Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Münzen aus dem Rest der Welt

Moderator: Kai

Antworten
Ramünzel
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 15
Registriert: 27. August 2013 12:40

Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von Ramünzel » 27. August 2013 13:13

Hallo,

bin am Überlegen, ob ich mit dem Münzen-Sammeln anfange. Mein erster Gedanke waren die Euro-Münzen, da diese am leichtesten zu erwerben sind, denn ab und zu schwirren ja einige Euro-Münzen nicht deutscher Prägung im Portmonnaie herum für diejenigen, die nicht unbedingt Stempelglanz oder Spiegelglanz bevorzugen.

Die Wertvermehrung im Laufe der Jahre ist zwar nicht unbedingt das wichtigste, kann aber auch nicht schaden.
Sich an den Schönheiten der Motive zu erfreuen ist ja auch nicht schlecht.
Es wird sicher in ganz Europa viele Sammler der Euro-Münzen geben, daher tendiere ich inzwischen eher zu anderen Ländern.

Die Frage ist nur, ob man überhaupt an Münzen von z.B. Mexiko, Australien oder Kanada herankommt, um ganze Sätze eines Jahres vollzubekommen.

Die Frage hängt natürlich von individuellen Vorlieben ab, aber gibt es da Tipps, welche Länder sich lohnen zu sammeln, nicht nur in puncto Wertsteigerung, sondern auch hinsichtlich der Möglichkeit überhaupt Münzen zusammen zu bekommen?

Grüße

justas24
Insider
Insider
Beiträge: 94
Registriert: 26. März 2013 19:04

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von justas24 » 27. August 2013 13:37

Mein Tipp - USA Münzen, z.B. America the Beautiful Five Ounce Silver Uncirculated Coins , Native American $1 Coin. :br:

Doppeltaler
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2970
Registriert: 23. Januar 2011 23:18

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von Doppeltaler » 27. August 2013 15:02

Hallo hier im Forum, Ramünzel,

mein Tipp ist: Fang einfach damit an, was dir gefällt. Was du im Nachhinein sammelst und wobei du dann letztendlich bleibst, wird sich im Laufe der Zeit zeigen. Nichts ist so beständig wie Veränderung.
Ich sammle auch schon lange nicht mehr alle Euromünzausgaben - kann ich mir auch finanziell gar nicht leisten. Die australischen, kanadischen, österreicher Silberlinge sowie die der USA, sind wirklich schöne Münzen. Und dann ist auch die Prägequalität von Bedeutung.

Aber fang erst mal an.

EestiKurt
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 4216
Registriert: 3. September 2008 23:20
Wohnort: Tartu / Estland

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von EestiKurt » 27. August 2013 16:18

Was meinst Du mit "lohnen"?

Wenn Du investieren willst, um Gewinne zu machen, da glaube ich bist Du bei Münzen, Briefmarken und Co. falsch.

OK, es gibt die echt gelaufene (gestempelte) Audrey Heburn... Die ist teuer, weil sie "eingestampft" werden musste, bei den Briefmarken.

OK es gibt Grazia Patrizia von Monaco ... die 2-Euro-Münze.

Aber eine einzige Münze macht keine Sammlung.

Den meisten "Lohn" bekommst Du aus der Tatsache, dass Dir die Sammlung gefällt. Das ist aber kein Geld.

Doppeltaler
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2970
Registriert: 23. Januar 2011 23:18

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von Doppeltaler » 27. August 2013 16:47

"Lohnen" tun sich alle Münzen, die dir gefallen und es dir wert sind, aufgehoben zu werden. Denn wie mein Vorgänger schon schrieb, große Gewinne lassen sich mit Münzen in kurzer Zeit sehr selten erzielen. Auch nicht, wenn es die großen deutschen Münzhäuser immer behaupten. Oftmals liegt der Wiederverkaufswert tiefer als der Erstausgabepreis.

gizzmo
Experte
Experte
Beiträge: 462
Registriert: 20. Juni 2013 12:22
Wohnort: Berlin-Friedrichshain

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von gizzmo » 27. August 2013 18:55

Stimme den anderen da zu. Sammele die Münzen, die Dir gefallen. Ob nun nach Ländern oder nach Motiven oder einfach querbeet nach Gefallen. Ich hab z. B. mit den Slowakischen Kronen angefangen (jetzt hat die Slowakei auch schon seit ein paar Jahren den Euro), weil ich sie einfach von der Motivgestaltung sehr schön fand. Dass sie in der Zwischenzeit auch noch z. T. gut im Wert gestiegen sind, ist schön, aber zweitrangig.

Andilein
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 4340
Registriert: 19. Juli 2008 19:59
Wohnort: 85459 Berglern

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von Andilein » 27. August 2013 20:07

EestiKurt hat geschrieben:Was meinst Du mit "lohnen"?

Wenn Du investieren willst, um Gewinne zu machen, da glaube ich bist Du bei Münzen, Briefmarken und Co. falsch.

OK, es gibt die echt gelaufene (gestempelte) Audrey Heburn... Die ist teuer, weil sie "eingestampft" werden musste, bei den Briefmarken.

OK es gibt Grazia Patrizia von Monaco ... die 2-Euro-Münze.

Aber eine einzige Münze macht keine Sammlung.

Den meisten "Lohn" bekommst Du aus der Tatsache, dass Dir die Sammlung gefällt. Das ist aber kein Geld.
Besser kann man es nicht sagen, ich halte es genauso.

Minter1970
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2165
Registriert: 9. Juni 2010 16:12
Wohnort: Klein - Davos
Kontaktdaten:

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von Minter1970 » 28. August 2013 11:03

Dem braucht nichts mehr hinzu gefügt werden! :br:

Ramünzel
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 15
Registriert: 27. August 2013 12:40

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von Ramünzel » 29. August 2013 12:34

EestiKurt hat geschrieben:Was meinst Du mit "lohnen"?
Habe ich geschrieben:

`nicht nur in puncto Wertsteigerung, sondern auch hinsichtlich der Möglichkeit überhaupt Münzen zusammen zu bekommen?

Es lohnt sich ja nicht sich zu entscheiden mexikanische, australische (sind jetzt nur Beispiele, ich kenne mich nicht aus) zu sammeln und dann kommt man vielleicht nur an einige wenige dieser Münzen ran - eine Münzordner mit vier Münzen :shock:

Ramünzel
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 15
Registriert: 27. August 2013 12:40

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von Ramünzel » 29. August 2013 12:36

justas24 hat geschrieben:Mein Tipp - USA Münzen, z.B. America the Beautiful Five Ounce Silver Uncirculated Coins , Native American $1 Coin. :br:
Guter Tipp, die sehen echt schön aus und man kommt auch an sie ran ohne Jahre zu suchen, das kann man dann immernoch, wenn einige fehlen.

Ramünzel
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 15
Registriert: 27. August 2013 12:40

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von Ramünzel » 29. August 2013 12:37

EestiKurt hat geschrieben:OK es gibt Grazia Patrizia von Monaco ... die 2-Euro-Münze.
Ok, die hol ich mir im Tausch gegen meine Blaue Mauritius Briefmarke.

Ramünzel
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 15
Registriert: 27. August 2013 12:40

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von Ramünzel » 29. August 2013 12:38

Doppeltaler hat geschrieben:"Lohnen" tun sich alle Münzen, die dir gefallen und es dir wert sind, aufgehoben zu werden.
Richtige Antwort.

Dank Euch allen.

Doppeltaler
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2970
Registriert: 23. Januar 2011 23:18

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von Doppeltaler » 29. August 2013 14:46

@ Ramünzel,

manchmal ist es sogar der Reiz, Münzen zu bekommen, nach denen man schon Jahre gesucht hat. Und meistens geschieht sowas durch puren Zufall. Immer dann, wenn man nicht damit rechnet.
Oder man bekommt nach Jahren mehrfacher Anträge eine der begehrten Kundennummern bei der UFN (Vatikan), um dann endlich seine Münzen direkt beziehen zu können.

Will sagen, der Reiz der meisten unter uns ist es, nach Münzen zu suchen, die irgendwie in einer Sammlung fehlen und die nicht einfach zu bekommen sind.

vigo
Profi
Profi
Beiträge: 839
Registriert: 25. Februar 2010 01:33
Wohnort: die schöne Pfalz

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von vigo » 30. August 2013 18:52

hallo,
alles ferz,
man soll sammeln was einem gefällt,
oder wahlweise anlagemünzen,
je nachdem was man will, spaß oder geldanlage, eine 2 euro münzsammlung dient wohl eher dem spaß und nur geringfügig der wertanlage, was diverse buchtauktionen beweisen,
dann kommt es drauf an was einem gefällt ( oder der geldbörse ) - gold - silber - unedles metall,
sagt aber nichts über die wertigkeit aus, zum richtigen zeitpunkt eine zinkmünze behalten kann sich lohnen,
eine münzsammlung ist m.E. etwas für generationen....
grüße

deltanumismatica
Insider
Insider
Beiträge: 52
Registriert: 15. Mai 2010 23:13

Re: Münzen welcher Länder lohnen sich zu sammeln?

Beitrag von deltanumismatica » 21. November 2013 14:26

Hallo Ramünzel,

schwere Frage....? Ich würde eigentlich auch kein Land komplett Sammeln sondern für meine
Sammlung mir immer sogenannte Sahnestücke aussuchen...Und was vielfach schon erwähnt wurde
gefallen muß es einem !!!!

Das einzige Land welches die letzten Jahre Wertmäßig explodiert ist ist definitiv China / aber ob das ewig soweiter geht kann Dir hier auch niemand versichern. Da werden aktuell für Münzen aus den 90ern oder ganz frühen 2000ern schon Preise verlangt die auf Antikmünzen Nievau sind (Antike, - einschließlich bis zum 18 Jhr/Angang 19Jhr ich meine alles was richtig teuer ist und nur in Autkionsälen hauptsächlich stattfindet)..und damals noch mit etwas sparen für fast jeden Geldbeutel erschwinglich war......Aaaber China hat durch die enorme Nachfrage auf seine Stücke seine Auflagen drastisch erhöht die letzten Jahre......Somit hat eine Lunar 5 Unze heutzutage eine erlaubte Auflage von 20.000 Stück
vor ca. 10 Jahren noche eine Auflage von gerade Mal 2.000 + Stück trotzdem werden die Stücke immer noch fleißig gekauft....

Desweiteren möchte ich noch das Anfang des neuen Jahrtausends Kultsammelgebiet Namens Monaco erwähnen :-) .....die Münzen sind immer noch nicht billig aber durch Ende der Ausgabe Verknappung zeichnet sich hier eindeutig, sofinde ich ein Annäherung in Anführungszeichen an die normalen Euro - Länder ab......Vatikan, San Marino gilt dasselbe...

Desweiteren gibt es die ganz unbekannten Länder welche überhaupt eigentlich nicht als großartiges Sammelgebiet bekannt sind hier kann es quasi nur zu einer nenenswerten Wertsteigerung kommen wenn die Münzen wirklich sehr extravagant sind / stell dir mal vor die Fortuna Redux käme wirklich aus dem Englischen Königsreich und nicht nur aus einer Kolonie, die Achat Lunar aus Rwanda wäre aus China oder die Sixtinische Kapelle/ovale Form Antik finish mit Chip wäre nicht von dem Steruerparadies Cook Islands sondern Original aus dem Vatikan nicht auszudenken bei diesen Stylings und Auflagen.......aber ist eben nicht sooo...

Antworten

Social Media

   

Zurück zu „Rest der Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast