AN-225 Mria - 2002 - Serie "Flugzeuge der Ukraine"

Moderator: rolf

Antworten
Michael
Experte
Experte
Beiträge: 107
Registriert: 1. Januar 2009 23:03
Wohnort: Düsseldorf

AN-225 Mria - 2002 - Serie "Flugzeuge der Ukraine"

Beitrag von Michael » 3. März 2009 20:00

Liebe Forumgemeinde,
ich freue mich, daß es auch die Ukraine Unterkategorie hier gibt! Ich sammle seit vielen Jahren leidenschaftlich Münzen aus der Ukraine - und ich würde mich sehr freuen hier gleichgesinnte kennenzulernen.

Hier habe ich mal etwas für die Augen zu freuen:

AN-225 "Mria" (Mria = Traum ukr. Vokabel) der ersten Münze aus der Serie "Flugzeuge der Ukraine" mintiert 2002 - Auflage: 2.000 - Gewicht: 62,2g - Durchmesser: 50,0mm - Material: Silber 925/1000 - Qualität: Proof - Im original Etui von 2002 genau so wie von der NBU (Nationalbank der Ukraine) ursprünglich verausgabt.

http://www.michaelbraun.org/forum/mirja.jpg




Michael

rolf
Profi
Profi
Beiträge: 685
Registriert: 13. September 2008 13:46
Wohnort: Dortmund

Re: AN-225 Mria - 2002 - Serie "Flugzeuge der Ukraine"

Beitrag von rolf » 3. März 2009 22:56

Ich besitze nur einige 2 und 5 Hriwna Münzen. Ich fand die Münzen der Ukraine immer schön. Leider ist das Ausgabeprogramm pro Jahr doch sehr gross. Da muß ich mich auf wenige Münzen beschränken.
Ich wollte hier immer die neuen Münzen einstellen. Ich werde dieses in Englisch machen, da die Texte der Nationalbank der Ukraine in Englisch sind.
Ich hoffe, das einige an diesen Informationen intressiert sind. Vielleicht kann es auch das Intresse an diesen Münzen wecken.

Michael
Experte
Experte
Beiträge: 107
Registriert: 1. Januar 2009 23:03
Wohnort: Düsseldorf

Re: AN-225 Mria - 2002 - Serie "Flugzeuge der Ukraine"

Beitrag von Michael » 4. März 2009 00:07

Lieber Rolf, falls ich irgendwie Dir helfen kann - eine Nachricht genügt. Ich sammle schon so lange ukrainische Münzen - was ich nur sagen kann: 1a Silber oder Goldmünzen sind wirklich ein Problem - vorallem, daß das Etui in 95% der Fälle nicht das Etui ist was die NBU verwendete als die Münzen herausgegeben worden sind.
Generell mußten früher die ukrainischen Münzen geschmuggelt werden - noch vor kurzem wurde ich bei der Ausreise am Kiev'er Flughafen noch gefragt ob ich Ukrainische Münzen ausführen. Bis vor kurzem war es auch für Ukrainier strengstens verboten die ukrianischen Silber oder Goldmünzen auszuführen.
Hinzu kommt das Problem die älteren Ausgaben im perfektem Zustand zu erhalten - früher wußten unsere ukrainischen Freunde und ukrainische Händler nicht was "proof" bedeutet.
Nimm z.B. die Mria von oben: Die Kapsel der NBU ist nicht Luftdicht - wurde das Etui nicht nocheinmal verpackt bildete sich Schwarzsilber - da wurde aus Unwissenheit die Münze aus der Kapsel genommen und meißtens mit Bürste und Seifenwasser gewaschen. Was auch sehr häufig stattfand - die Münze wurde aus Kapsel genommen und Freunden gezeigt - auf den Tisch gelegt u.s.w. - markellose "proof" Münzen aus den älteren Jahrgängen im original Ausgabe-Etui der NBU sind sehr sehr selten. Das mit der Mria z.B. dauerte ca. 1 Jahr und zwei Flüge nach Kiev bis ich eine markelose proof Erhaltung in meinen Händen hatte.
Die ukrainischen Münzen sind wunderschön aber sehr sehr selten im authentischen Zustand.

Nimm auch die Cabana von 2009 die Du anders gepostet hast - alle Cabana's (also ab 2006 "Hund") wurden im original in einem mitternachtsblauen Sammt Etui ausgeben - kaufe mal via eBay eine Cabana - erfahrungsgemäß wird Du kaum eine Chance haben das original Cabana Etui mitzuerhalten!!!




Michael

Antworten

Social Media

   

Zurück zu „Ukraine“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast