2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Gemeinsame Münzserien der Euro-Länder

Moderator: Kai

KME
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11084
Registriert: 13. Februar 2008 11:29

2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von KME » 29. April 2008 18:58

DMM hat geschrieben:Nach „50 Jahre Römische Verträge“ im letzten Jahr wird es im Januar 2009 eine weitere 2-Euro-Gedenkmünzenserie geben: „10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion“.
Alle Münzen haben wieder ein gemeinsames Bildmotiv und unterscheiden sich durch die landesspezifischen Aufschriften.


Spektakuläre Gemeinschaftsserie zum Auftakt des Sammlerjahrs 2009: Zur Feier des 10. Jahrestags der Gründung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) werden alle 15 – vielleicht mit der Slowakei sogar 16 – Vollmitglieder des Euro-Raums im Januar motivgleiche 2-Euro-Gedenkmünzen herausgeben, die an dieses historische Datum erinnern. Es ist ein politisch wie numismatisch denkwürdiges Ereignis, denn zu diesem Zeitpunkt wurde offiziell auch der Euro eingeführt – wenngleich er als Bargeld dann erst drei Jahre später in Umlauf kam.

Vorbild „Römische Verträge“
Vorbild für die neue Gemeinschaftsserie ist das 2-Euro-Gedenkmünzenpro­gramm von 2007 zum Thema „50 Jahre Römische Verträge“, das allen Sammlern noch in lebhafter Erinnerung ist. Wie damals werden die Münzen wieder ein einheitliches Bildmotiv haben und sich lediglich durch Aufschriften in den unterschiedlichen Nationalsprachen unterscheiden. Dass diese „Einheit in Vielfalt“ (Europa-Motto) keineswegs langweilig sein muss, hat die Vorgänger-Serie bewiesen.
Denn nicht nur die Inschriften machten den Unterschied, sondern auch die Auflagen: So wurde die Slowenien-Münze mit ihrer Kleinauflage von nur 400.000 Exemplaren zu einem gesuchten Sammlerstück. Eine Besonderheit war zweifellos auch die Gedenkmünze aus Luxemburg, die durch ein Hologramm auffällt, das je nach Lichteinfall den linken Teil des Gemeinschaftsmotivs oder das Porträt von Großherzog Henri zeigt. Mit diesem Trick entgingen die Luxemburger einer Änderung ihres Münzgesetzes, das vorschreibt, dass auf jeder Münze des Landes das Staatsoberhaupt gezeigt werden muss.
Man darf also auf die neue Gemeinschaftsserie gespannt sein. Wird es wieder so große Auflagen-Unterschiede geben? Davon ist auszugehen. Luxemburg etwa hat schon angekündigt, nur 500.000 Exemplare prägen zu lassen. Macht Luxemburg wieder ein Hologramm oder wird doch noch – wie in den Niederlanden – für dieses Gemeinschaftsprojekt das Gesetz geändert? Außerdem: Was erwartet uns von den Euro-Neulingen Malta und Zypern? Und wird vielleicht sogar die Slowakei schon dabei sein, die voraussichtlich 2009 als 16. Land den Euro einführen wird?

Internet-Abstimmung
Eine echte Premiere feierte die „10 Jahre Euro“-Serie schon im Vorfeld: Erstmals wurde das Motiv einer 2-Euro-Gedenk­mün­ze von den Bürgern bestimmt. Aus einer Vorauswahl von fünf Entwürfen durften alle EU-Bürger vom 31. Januar bis 22. Februar 2008 im Internet ihr Lieblingsmotiv wählen. Trotz der kurzen Vorlaufzeit für den Wettbewerb, seine ausschließliche Beschränkung auf das Internet und der schlechten Öffentlichkeitsarbeit (nur wenige Sammler wussten überhaupt davon) wurden schließlich nach offiziellen Angaben 141.675 Stimmen gezählt, von denen sich eine Mehrheit von 41,48 Prozent für den Entwurf des griechischen Künstlers Georgios Stamatopoulos entschied. Der für die griechische Zentralbank tätige Bildhauer ist den Sammlern kein Unbekannter: Er schuf auch die acht Euro- und Cent-Umlaufmünzen seines Heimatlandes.

Das „Strichmännchen“ machte das Rennen
Das Design der Jubiläumsmünze versinnbildlicht den Euro als geschichtsträchtiges Symbol: Die Handelsbeziehungen zwischen den Menschen haben sich vom prähistorischen Tauschhandel, angedeutet durch die „primitive“ Gestaltung des Motivs, bis hin zur Wirtschafts- und Währungsunion entwickelt. Am unteren Bildrand über dem silberfarbenen Sternenkreis steht die landessprachliche Abkürzung für die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion, die auf deutsch W.W.U. lauten wird, und die Jahreszahlen 1999-2009. Über dem Strichmännchen-Motiv hat im Halbrund der jeweilige Landesname Platz.
Mit 32,67 Prozent der abgegebenen Stimmen landete ein Entwurf aus Österreich im Wettbewerb auf dem zweiten Platz. Das Motiv zeigt eine Spirale mit zehn Sternen, die sich, größer werdend, um das Euro-Zeichen windet und eine abstrahierte Menschenkette darstellt. Lange Zeit lag dieser Entwurf auf Platz 1. Erst in den letzten Tagen der Abstimmung wendete sich – für viele Beobachter auf wundersame Weise – das Blatt und das griechische Design machte schließlich das Rennen.
© DMM - EMS-Verlag GmbH
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

KME
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11084
Registriert: 13. Februar 2008 11:29

2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von KME » 26. Juni 2008 19:18

DMM hat geschrieben:"10 Jahre Euro"-Serie: WWU ohne Pünktchen
Ein erstes Originalfoto der deutschen 2-Euro-Gedenkmünze "10 Jahre Euro", die im Rahmen einer Gemeinschaftsserie im Januar 2009 erscheinen wird, zeigt im Detail kleine Unterschiede zum Entwurf. So wurde die Abkürzung WWU (für Wirtschafts- und Währungsunion) ohne zwischenstehende Pünktchen ausgeführt. Außerdem ist das Monogramm des Gestalters Georgios Stamatopoulos zu erkennen.

Wie bereits ausführlich berichtet, werden zur Feier des 10. Jahrestags der Gründung der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion alle 16 (mit der Slowakei) Vollmitglieder des Euro-Raums im Januar motivgleiche 2-Euro-Gedenkmünzen herausgeben, die an dieses historische Datum erinnern. Es ist ein politisch wie numismatisch denkwürdiges Ereignis, denn zu diesem Zeitpunkt wurde offiziell auch der Euro eingeführt – wenngleich er als Bargeld dann erst drei Jahre später in Umlauf kam.

Vorbild für die neue Gemeinschaftsserie ist das 2-Euro-Gedenkmünzenprogramm von 2007 zum Thema „50 Jahre Römische Verträge“, das allen Sammlern noch in lebhafter Erinnerung ist. Wie damals werden die Münzen wieder ein einheitliches Bildmotiv haben und sich lediglich durch Aufschriften in den unterschiedlichen Nationalsprachen unterscheiden.

In einer Internet-Abstimmung fiel die Entscheidung für das Motiv zugunsten eines Entwurfs des griechischen Künstlers Georgios Stamatopoulos. Der für die griechische Zentralbank tätige Bildhauer ist den Sammlern kein Unbekannter: Er schuf auch die acht Euro- und Cent-Umlaufmünzen seines Heimatlandes.

Das Design der Jubiläumsmünze versinnbildlicht den Euro als geschichtsträchtiges Symbol: Die Handelsbeziehungen zwischen den Menschen haben sich vom prähistorischen Tauschhandel, angedeutet durch die „primitive“ Gestaltung des Strichmännchen-Motivs, bis hin zur Wirtschafts- und Währungsunion entwickelt. Am unteren Bildrand über dem silberfarbenen Sternenkreis steht die landessprachliche Abkürzung für die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion, die im Entwurf noch mit Pünktchen vorgesehen war ("E.M.U." für European Monetary Union).
© by EMS-Verlag GmbH, Stuttgart
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

mabrie
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2001
Registriert: 18. April 2008 22:43

2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von mabrie » 26. Juni 2008 20:11

KME hat geschrieben:
DMM hat geschrieben:Am unteren Bildrand über dem silberfarbenen Sternenkreis steht die landessprachliche Abkürzung für die Europäische Wirtschafts- und Währungsunion, die im Entwurf noch mit Pünktchen vorgesehen war ("E.M.U." für European Monetary Union).
EMU ist die Abkürzung für Economic and Monetary Union. :-)

KME
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11084
Registriert: 13. Februar 2008 11:29

Re: 2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von KME » 7. November 2008 17:05

EZB hat geschrieben:Anlass der Ausgabe: 10. Jahrestag der Wirtschafts- und Währungsunion
Beschreibung: Im Münzinneren ist ein mit dem €-Symbol verbundenes Strichmännchen dargestellt. Die Münze soll den Gedanken widerspiegeln, der der gemeinsamen Währung und somit der Wirtschafts- und Währungsunion (WWU) – als letztem Schritt in Europas langer Geschichte des Handels und der wirtschaftlichen Integration – zugrunde liegt.
Alle Länder des Euroraums werden die Münze ausgeben, die neben dem jeweiligen Landesnamen (auf dieser Abbildung nicht zu sehen) auch die Inschrift „WWU 1999-2009“ in der/den entsprechenden Sprache(n) tragen wird.
Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union hatten online über das Münzdesign abgestimmt. Dabei konnten sie sich zwischen fünf in die engere Auswahl gekommenen Motiven entscheiden. Der Entwurf stammt von George Stamatopoulos, der in der Münzabteilung der Bank von Griechenland als Bildhauer tätig ist.
Ausgabevolumen: von Land zu Land unterschiedlich
Ausgabedatum: ab 1. Januar 2009
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

KME
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11084
Registriert: 13. Februar 2008 11:29

Re: 2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von KME » 10. Dezember 2008 13:10

[attachment=0]wwu.jpg[/attachment]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

KME
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11084
Registriert: 13. Februar 2008 11:29

Re: 2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von KME » 12. Dezember 2008 10:45

Film ab:[attachment=0]wwu_k_2.gif[/attachment]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

KME
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11084
Registriert: 13. Februar 2008 11:29

Re: 2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von KME » 18. Dezember 2008 13:41

Ein neuer Entwurf der Slowakischen Münze oder künstlerische Freiheit? :?
Pressedienst Numismatik hat geschrieben:Das gab's noch nie: 16 Länder - 16 Münzen - 1 Motiv
18. Dezember 2008
Zum 10. Geburtstag des Euro
(pdn)Das neue Jahr beginnt gleich mit einem numismatischen Paukenschlag. Alle EU-Vollmitglieder feiern das 10-jährige Jubiläum zur Einführung unserer Gemeinschaftswährung am 01. Januar 1999 mit motivgleichen 2-Euro-Gedenkmünzen. Es ist zu erwarten, dass nicht nur Münzensammler an den 16 Länderausgaben zur Erinnerung an dieses politisch wie numismatisch denkwürdige Ereignis großes Interesse zeigen werden.

Exakt heißt die Gemeinschaftsausgabe „10 Jahre Europäische Wirtschafts- und Währungsunion“ (WWU). Zum damaligen Jahreswechsel wurden zunächst die Umrechnungskurse von elf europäischen Währungen unwiderruflich festgelegt und am 1. Januar 1999 war er dann da, der Euro. Zunächst noch als reines Buchgeld, beispielsweise im elektronischen Zahlungsverkehr, doch sollten die ersten Münzen und Scheine bald folgen. Heute ist der Euro aus dem täglichen Leben der Europäer nicht mehr wegzudenken und hat sich neben Dollar und Yen längst als starke internationale Leitwährung etabliert. Auch hat die gemeinsame Währung die europäischen Staaten noch enger zusammen rücken lassen und das Gemeinschaftsgefühl auf dem Kontinent gestärkt.

Das Motto des Jahrgangs 2008 lautet „Kulturelle Errungenschaften“ und wurde von den 14 teilnehmenden Staaten in der unterschiedlichsten Weise umgesetzt. Die verschiedenen Interpretationen eines gemeinsamen Themas gehören zum Reiz dieser besonderen Serie, zeigen sie doch die Vielfalt und den kulturellen Reichtum unseres Erdteils. Und gerade die diesjährigen Ausgaben lassen die EUROPA-Serie interessanter und begehrenswerter als je zuvor erscheinen, sei es durch neu hinzugekommene Länder, sei es durch besonders interessant gestaltete oder in besonderer Technik hergestellte Münzen.

Das gemeinsame Miteinander machte sich auch bei der Motivauswahl der gemeinsamen 2-Euro-Jubiläumsmünzen bemerkbar, denn dies wurde den Bürgern nicht einfach von ihren Finanzministerien diktiert, sondern konnte ganz im Geiste eines freiheitlichen Europas basisdemokratisch per Onlinevoting gewählt werden. So hatten alle EU-Bürger vom 31. Januar bis 22. Februar 2008 die Chance, im Internet ihre Stimme einem von fünf zur Wahl stehenden Entwürfen zu geben.

Offiziellen Angaben zufolge votierten 41,48 Prozent der Stimmen für den Entwurf des griechischen Künstlers Georgios Stamatopoulos, dessen Monogramm sich nun auch auf dem ebenso einprägsamen wie symbolträchtigen Motiv befindet: Ein bewusst primitiv gezeichnetes, an Höhlenmalerei erinnerndes „Strichmännchen“ in Verbindung mit dem bekannten Euro-Symbol € wird von den ungleichmäßigen Umrissen einer antiken Münze eingerahmt. Damit wird ein geldgeschichtlicher Bogen geschlagen: vom historischen Tauschhandel über die Erfindung des Geldes bis zur modernen europäischen Gemeinschaftswährung.

Der Reiz der Serie „10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion“ liegt im Detail. Denn im Gegensatz zur Wertseite der 2-Euro-Münze, die ja mit Nominal, Europakarte und Sternen traditionell für alle Euro-Länder gleich sein muss, lässt sich die Bildseite der Münzen trotz gleichem Hauptmotiv unterscheiden. So verrät der jeweilige Ländername oberhalb des Motivs das Herkunftsland. Und darunter wird der Ausgabeanlass in der jeweiligen Landessprache angegeben. Was sich auf der deutschen 2-Euro-Gedenkmünze als „WWU 1999 – 2009“ liest, heißt beispielsweise auf Englisch „EMU“ für „Economic and Monetary Union“ oder auf französisch „UEM“ für „Union économique et monétaire“.

Eine herausstechende Besonderheit innerhalb der Serie bildet die Münze aus Luxemburg, die im Multi-View-Minting hergestellt wurde. Dabei ist bei direkter Draufsicht das Gemeinschaftsmotiv zu sehen, bei seitlicher Betrachtung im 45-Grad-Winkel jedoch ein Bild Großherzog Henris. Mit diesem Trick vermied Luxemburg eine Änderung seines Münzgesetzes, das zwingend vorschreibt, auf jeder Münze das Konterfei des Staatsoberhauptes zu zeigen.

Doch es gibt noch andere reizvolle Unterschiede, denn ebenso wie Luxemburg begnügen sich auch andere kleine Staaten wie Malta oder Zypern mit Auflagen von nur einigen Hunderttausend Exemplaren der neuen 2-Euro-Gedenkmünze. Wer also die gesamte Serie sein Eigen nennen möchte, sollte sich möglichst gleich Anfang des Jahres darum bemühen – oder einfach gleich alle Münzen, in den von einigen Händlern angebotenen Komplett-Sets erwerben.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

mabrie
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 2001
Registriert: 18. April 2008 22:43

Re: 2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von mabrie » 18. Dezember 2008 14:10

KME hat geschrieben:Ein neuer Entwurf der Slowakischen Münze oder künstlerische Freiheit? :?
Mit Sicherheit ist hier die "künstlerische Freiheit" (oder wohl eher "künstlerische Schlamperei") am Werk gewesen!

Auch bei der abgebildeten griechischen Münz-Version fehlt der letzte Buchstabe in EΛΛHNIK(H). :?

Meines Wissens sind aber beide Landesbezeichnungen richtig: Slovenská republika = Slowakische Republik ... Slovensko = Slowakei

KME
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11084
Registriert: 13. Februar 2008 11:29

Re: 2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von KME » 18. Dezember 2008 16:30

pdn hat geschrieben:Vielen Dank für Ihren Hinweis!
Es kann sein, dass nicht alle Münzabbildungen exakt übereinstimmen, da es sich teilweise um Retuschen handelt. Die Münzen kommen ja erst zum 1. Januar 2009 heraus - und wir hatten keine Vorabexemplare zur Verfügung.

KME
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11084
Registriert: 13. Februar 2008 11:29

Re: 2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von KME » 20. Dezember 2008 14:57

Europäische Kommission hat geschrieben:Ten years of economic and monetary union (EMU) and the creation of the euro

For the second time, all euro-area countries issue a euro coin with a common design also on the national side.

Similar to 2007 when the finance ministers of the then 13 countries agreed, for the first time, to issue a 2-euro commemorative coin to celebrate the 50th anniversary of the Treaty of Rome, Eurogroup Ministers in 2008 decided that euro-area Member States would strike a new 2-euro commemorative coin using a common design on the national side.

This new 2-euro coin, to be issued in January 2009, celebrates ten years of economic and monetary union (EMU). EU citizens and residents have selected the design by an on-line vote. The design, which symbolizes the euro as the latest step in the long history of European economic integration, was created by Mr G. Stamatopoulos, sculptor at the Minting Department of the Greek Central Bank.

The centre of the coin shows a stylised human figure whose left arm is prolonged by the euro symbol. The initials ΓΣ of the artist appear below the euro symbol. The name(s) of the issuing country in the national language(s) appear(s) at the top, while the indication 1999-2009 and the acronym EMU translated into the national language(s) appear at the bottom.The twelve stars of the European Union surround the design on the outer ring.

Commemorative coins can be issued once a year. Normally, every euro-area country chooses its own event to be remembered and depicted on the national side of such a coin.[attachment=0]eu.jpg[/attachment]
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Michael
Experte
Experte
Beiträge: 107
Registriert: 1. Januar 2009 23:03
Wohnort: Düsseldorf

Re: 2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von Michael » 4. Januar 2009 12:42

Eine Frage habe ich bitte:
Wann wird die komplette Serie via Starshop - Coins vorraussichtlich lieferbar sein? Und gibt es evt. einen Mengenrabat für die Annahme einer größeren Anzahl an Sets?

LG
Michael

Kai
Administrator
Administrator
Beiträge: 13494
Registriert: 13. Februar 2008 11:15
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:

Re: 2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von Kai » 4. Januar 2009 13:10

Michael hat geschrieben:Eine Frage habe ich bitte:
Wann wird die komplette Serie via Starshop - Coins vorraussichtlich lieferbar sein? Und gibt es evt. einen Mengenrabat für die Annahme einer größeren Anzahl an Sets?

LG
Michael
Also wann die Serie komplett sein wird .....

Ich hoffe doch das es bis zur Mitte des Januar klappt.
Zugesagt ist es so.

Allerdings wäre es möglich das ein ,zwei Münzen auch später erscheinen - die jeweiligen Daten kann man hier im Forum finden.
Preis- Mengen oder sonstige geschäftlichen Anfragen gehören nicht ins Forum ;-)
Dies bitte per Mail oder über das Kontaktformular im Shop anfragen.

Forum und Shop sind in dieser Hinsicht getrennt.

Nur soviel - größere Mengen kann ich sowieso im Moment noch nicht anbieten,
da sollte jeder warten bis alles auch lieferbar ist.

Michael
Experte
Experte
Beiträge: 107
Registriert: 1. Januar 2009 23:03
Wohnort: Düsseldorf

Re: 2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von Michael » 4. Januar 2009 20:35

Preis- Mengen oder sonstige geschäftlichen Anfragen gehören nicht ins Forum ;-)
Dies bitte per Mail oder über das Kontaktformular im Shop anfragen.

Forum und Shop sind in dieser Hinsicht getrennt.

Nur soviel - größere Mengen kann ich sowieso im Moment noch nicht anbieten,
da sollte jeder warten bis alles auch lieferbar ist.
SORRY!!! Werde derartige Anfragen in Zukunft in diesem Bereich unterlassen!!! :gert: Sollte auch nur eine prinzipielle Frage werde ohne Zahlen!!!

Danke für die Beantwortung meiner anderen Frage!!!!!


LG
Michael

coinboy
Experte
Experte
Beiträge: 459
Registriert: 22. April 2008 18:46
Wohnort: Königstein

Re: 2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsun

Beitrag von coinboy » 5. Januar 2009 13:06

Hallo zusammen,

weiss man denn schon, ob die Münzen alle nur lose erscheinen oder auch teilweise in blistern, coincards etc.?

KME
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11084
Registriert: 13. Februar 2008 11:29

Re: 2 Euro Sondermünzserie "10 Jahre Wirtschafts- und Währungsunion" 2009

Beitrag von KME » 5. Januar 2009 13:16

Mein derzeitiger Erkenntnisstand:
Belgien: im Minifolder
Deutschland: im 5er Blister
Irland: evtl. auch wieder im Minifolder
Luxemburg: als Coincard
Frankreich: bestimmt auch wieder als Coincard
Portugal: als Coincard

Dazu dann noch die PP's in Etuis, Blistern, Foldern und in den KMS.

Antworten

Social Media

   

Zurück zu „Gemeinschaftsserien“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste