Münzrähmchen vs. Kapsel

Moderator: Kai

VampireLestaat
Experte
Experte
Beiträge: 161
Registriert: 28. April 2014 08:56
Wohnort: Bergweiler
Germany

Re: Münzrähmchen vs. Kapsel

Beitrag von VampireLestaat » 24. Juni 2018 17:52

Latest post of the previous page:

Habe meine unc. 2 er nur in Kapseln in Kassette. Die laufen nicht an. Nur die PP ler und die Coincards.

Mayo
Profi
Profi
Beiträge: 632
Registriert: 22. September 2014 20:09
Germany

Re: Münzrähmchen vs. Kapsel

Beitrag von Mayo » 26. Juni 2018 19:49

Und weiter gehts....

ich habe mit dem Hersteller Kontakt aufgenommen.

Diese erhalten nun ein paar eingerahmte Proben meiner Bläulinge.

Ich bin gespannt. Erwarten tu ich ja ehrlich gesagt nichts...



Nur ich darf jetzt wieder die ganzen 2er einkapseln.... :evil: :ire:

Mayo
Profi
Profi
Beiträge: 632
Registriert: 22. September 2014 20:09
Germany

Re: Münzrähmchen vs. Kapsel

Beitrag von Mayo » 22. Juli 2018 11:59

Experiment Münzrämchen abschließend gescheitert.

Leider lässt sich der Blauschimmer sehr schlecht fotografisch darstellen.

Ab 2016 ist fast jede Münze betroffen. :shock:

Hab nun mal die wichtigsten 2er wieder in Kapseln verpackt.... :ire: :evil:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Mayo
Profi
Profi
Beiträge: 632
Registriert: 22. September 2014 20:09
Germany

Re: Münzrähmchen vs. Kapsel

Beitrag von Mayo » 22. Juli 2018 12:08

Hoffe man erkennt es.

Die "weiß/blauen" Stellen sind keine Lichtspiegelungen. So sehen die Münzen aus.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

cpm56
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 1458
Registriert: 7. Januar 2012 10:07
Germany

Re: Münzrähmchen vs. Kapsel

Beitrag von cpm56 » 23. Juli 2018 21:59

Ich habe selbst keine ausreichende Erfahrungen mit Rähmchen, sodass ich nur eine Ferndiagnose abgeben kann...

Erste Möglichkeit ist, das die Hersteller vor kurzem den Kleber oder die Folie geändert haben, die nun eine neue, negative Reaktion mit den Münzen zeigen. Vielleicht ist denen das Problem selbst noch nicht hinlänglich bekannt bzw. es gibt/gab bis jetzt noch keine Langzeiterfahrungen. Dies ist nun aber der Fall und es bleibt abzuwarten, wie die Kulanzreaktionen ausfallen werden.

Was mich aber eher stutzig macht, ist die Beobachtung, dass wohl nur Münzen ab 2016 betroffen sein sollen. Wie kann das sein? Ist die Materialzusammensetzung der Ronden seitdem geringfügig geändert worden? Oder ist ein anderer Rondenhersteller von diversen Ländern im Spiel, oder haben die Münzen eine generelle andere Verunreinigung nach dem Prägevorgang erfahren?
Das wird wohl nur unter Laborbedingungen zu erfahren sein... :pardon:

Kai
Administrator
Administrator
Beiträge: 14167
Registriert: 13. Februar 2008 11:15
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Münzrähmchen vs. Kapsel

Beitrag von Kai » 23. Juli 2018 23:25

Seltsam auch diese farbliche Veränderung.
Gilb kenne ich ja ,wenn die Rähmchen nicht richtig verklebt sind,
aber so habe ich das noch nicht gesehen.
Ich nutze aber eher die Lindner / Hartberger Rähmchen.
Weiß nicht ab das andere sind von Leuchtturm ?

EestiKurt
V.I.P.
V.I.P.
Beiträge: 4491
Registriert: 3. September 2008 23:20
Wohnort: Tartu / Estland
Estonia

Re: Münzrähmchen vs. Kapsel

Beitrag von EestiKurt » 24. Juli 2018 00:45

Wobei wir hier von Münzen aus dem Jahr 2017 sprechen, die noch gar nicht so lange im Rähmchen sein können.

Mayo
Profi
Profi
Beiträge: 632
Registriert: 22. September 2014 20:09
Germany

Re: Münzrähmchen vs. Kapsel

Beitrag von Mayo » 24. Juli 2018 07:48

Alle Münzen sind zur gleichen Zeit in die Rähmchen gekommen.

Waren vorher in Kapseln.

Natürlich die 16er und 17er nur kurz.

Das mit den veränderten Produktionsbedingungen/Hersteller/Rohstoff hatte ich auch schon im Auge und habe mal die Münze Berlin angeschrieben.

Es ist komisch. Äußere Einflüsse scheiden ja aus, da die Rähmchen luftdicht sind.

Bleiben nicht viel Möglichkeiten. ..

Dr.Stone
Einsteiger
Einsteiger
Beiträge: 23
Registriert: 3. Februar 2009 20:57
Austria

Re: Münzrähmchen vs. Kapsel

Beitrag von Dr.Stone » 24. Juli 2018 09:45

Hallo !
ich habe selber ein paar 2 Euro (Doubletten bzw Zweitsammlung) in Leuchtturm - Rähmchen, vor allem "Griechen" aus den Jahren 2010 - 2017, habe hier aber keine Veränderungen beobachtet. Hab jetzt auch mal testweise AT 2018 und FIN 2018 "eingepackt", mal schauen, ob sich was verändert. Meine Rähmchen sind allerdings schon recht alt, habe die 2013 gekauft... was eventuell dann doch auf eine Reaktion mit dem Kleber/ Folie hinweisen könnte ??

So nebenbei, ich lagere meine 2-er in Kapslen, die dann in Leuchtturmboxen liegen. In Ermangelung von passenden Kapseln hab ich einmal eine 2 Euro Münze ohne Kapsel in die Box gelegt (D-2013), und da hat sich die Pille innerhalbkurzer Zeit in ein ähnliches Blau(-grün) verwandelt, wie bei Mayo auf den Fotos zu sehen...

bartolomeo
Experte
Experte
Beiträge: 471
Registriert: 1. Juli 2009 13:21
Kontaktdaten:
Austria

Re: Münzrähmchen vs. Kapsel

Beitrag von bartolomeo » 24. Juli 2018 14:54

Handelt es sich bei den dunklen Rähmchen um welche aus der MATRIX-Reihe, wozu es auch passende EInsteckalben gibt? Ich habe vor einigen Jahren einmal überlegt dieses System zu probieren, bin aber bis jetzt bei den Münzkapseln geblieben.

Boris2010
Profi
Profi
Beiträge: 781
Registriert: 27. Februar 2011 15:10
Germany

Re: Münzrähmchen vs. Kapsel

Beitrag von Boris2010 » 24. Juli 2018 15:04

Hallo,
Münzrähmchen waren mir noch nie geheuer, darum habe ich auch keine Erfahrung damit.
Ich verwende nur Kapseln. War wohl eine gute Entscheidung.
Allerdings hat sich der Zustand meiner 5€ Münzen (mit Kunststoffring) auch bei einigen verschlechtert. Die sind teilweise ganz schön stumpf geworden, obwohl vorher ein richtig schöner Glanz vorhanden war.

Mayo
Profi
Profi
Beiträge: 632
Registriert: 22. September 2014 20:09
Germany

Re: Münzrähmchen vs. Kapsel

Beitrag von Mayo » 5. August 2018 13:10

Hallo Forengemeinde,

wie erwartet, ist die Antwort der Herstellerfirma für mich nicht zufriedenstellend.

Das Einzige, was nutzbar gesagt wurde ist, dass Kapseln (war mir klar) und auch Rähmchen (war mir nicht klar) nicht luftdicht abschließen.

Einziger Schutz besteht darin, vor Kratzern und Fingerabdrücken zu schützen.

Obwohl ich im Mailverkehr zuvor schon darauf hinwies, dass ich eine Münzreinigung nicht befürworte, wurde erneut ausgiebig auf ein Reinigungsbad der Firma verwiesen.



Und...., scheinbar bin ich der Einzige auf dieser Welt, der diese Probleme hat. So die Firma. Hat es natürlich netter ausgedrückt.


Nun heist es wieder Kapseln kaufen und eine platzsparende Möglichkeit der Lagerung zu finden. Da haben mir die Rähmchen schon deutlich besser gefallen. Mir gefallen die Münzboxen einfach nicht mehr.

Ich habe eine neue Idee, muss da aber erst mit dem Forumschef Kontakt aufnehmen, ob es umsetzbar ist :D

Mayo

Antworten

Zurück zu „Zubehör“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast