Zollgebühren für UFN-Päckchen

Münzen aus der heiligen Stadt

Moderator: Kai

euroschlumpi
Profi
Profi
Beiträge: 876
Registriert: 18. Februar 2008 23:58
Wohnort: Schwalmstadt
Germany

Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von euroschlumpi » 27. Mai 2008 17:54

Das Vatikanpaket war diesmal schnell bei mir (1x PP, 1x st).
Bei Abholung musste ich 11,90 Zollgebühren entrichten ?????
Auch letztes Jahr hat der Zoll geöffnet und auf "Rauschgift" untersucht, musste aber nichts nachzahlen.
(Die äußere Plastikverpackung war auch beschädigt).
Aber diesmal 11,90,- Zollgebühren - sehr ärgerlich.
Wer von euch hat da auch Erfahrung gesammelt, bzw. ist Leidensgenosse.
Liegt das nur daran, daß der Vatikan nicht in der EU ist und von daher als "bedrohlich" einzustufen ist?

Monk512
Insider
Insider
Beiträge: 92
Registriert: 19. Februar 2008 20:11

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von Monk512 » 27. Mai 2008 19:08

Erfahrungen mit vatikanischen Paketen habe ich zwar selbst noch keine, aber mit dem Zoll kenne ich mich ein bisschen aus.

Du liegst richtig - die Gebühr wurde fällig, weil der Vatikan außerhalb der EU liegt. Das hat aber nichts mit Bedrohung zu tun, sondern schlicht mit der Tatsache, dass alle Sendungen aus Nicht-EU-Ländern, die einen Warenwert von 22,-€ (bei Geschenken 40,-€, ab Dezember 150,-€) übersteigen, mit der Einfuhrumsatzsteuer belegt werden. Diese richtet sich m.W. dann nach deutschem Steuerrecht, d.h. deine 11,90€ dürften 7% entsprechen.

Könnte man nun die Münzen im Vatikan direkt abholen, entfiele die EUSt u.U., da man einen Mitbringsel-Freibetrag von 175€ p.P. hat.

Dass ich eine Steuer für Euro-Münzen etwas skurril finde, habe ich auch schonmal im xxx kundgetan - aber was will man machen?

Kai
Administrator
Administrator
Beiträge: 14995
Registriert: 13. Februar 2008 11:15
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von Kai » 27. Mai 2008 20:04

Monk512 hat geschrieben:Erfahrungen mit vatikanischen Paketen habe ich zwar selbst noch keine, aber mit dem Zoll kenne ich mich ein bisschen aus.

Du liegst richtig - die Gebühr wurde fällig, weil der Vatikan außerhalb der EU liegt. Das hat aber nichts mit Bedrohung zu tun, sondern schlicht mit der Tatsache, dass alle Sendungen aus Nicht-EU-Ländern, die einen Warenwert von 22,-€ (bei Geschenken 40,-€, ab Dezember 150,-€) übersteigen, mit der Einfuhrumsatzsteuer belegt werden. Diese richtet sich m.W. dann nach deutschem Steuerrecht, d.h. deine 11,90€ dürften 7% entsprechen.

Könnte man nun die Münzen im Vatikan direkt abholen, entfiele die EUSt u.U., da man einen Mitbringsel-Freibetrag von 175€ p.P. hat.

Dass ich eine Steuer für Euro-Münzen etwas skurril finde, habe ich auch schonmal im xxx kundgetan - aber was will man machen?
Tut mir leid aber der Name dieses Forums den du erwähnt hast ,möchte ich hier nicht lesen.
Wer mich raus schmeisst für den mach ich keine Werbung !!!
Deshalb hab ich ihn ge ixxxt - sorry

euroschlumpi
Profi
Profi
Beiträge: 876
Registriert: 18. Februar 2008 23:58
Wohnort: Schwalmstadt
Germany

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von euroschlumpi » 27. Mai 2008 20:15

Monk512 hat geschrieben:Erfahrungen mit vatikanischen Paketen habe ich zwar selbst noch keine, aber mit dem Zoll kenne ich mich ein bisschen aus.

Du liegst richtig - die Gebühr wurde fällig, weil der Vatikan außerhalb der EU liegt. Das hat aber nichts mit Bedrohung zu tun, sondern schlicht mit der Tatsache, dass alle Sendungen aus Nicht-EU-Ländern, die einen Warenwert von 22,-€ (bei Geschenken 40,-€, ab Dezember 150,-€) übersteigen, mit der Einfuhrumsatzsteuer belegt werden. Diese richtet sich m.W. dann nach deutschem Steuerrecht, d.h. deine 11,90€ dürften 7% entsprechen.

Könnte man nun die Münzen im Vatikan direkt abholen, entfiele die EUSt u.U., da man einen Mitbringsel-Freibetrag von 175€ p.P. hat.

Dass ich eine Steuer für Euro-Münzen etwas skurril finde, habe ich auch schonmal im xxx kundgetan - aber was will man machen?
Richtig - es sind 7%
Das mit der Bedrohung war natürlich Sarkasmus
Ja unser armer Staat :evil: Jedenfalls werde ich meine neue Errungenschaft nicht an der nächsten Tankstelle ausgeben :blum: :crazy: :ROFL:

Kai
Administrator
Administrator
Beiträge: 14995
Registriert: 13. Februar 2008 11:15
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von Kai » 27. Mai 2008 22:43

Monk512 hat geschrieben:Erfahrungen mit vatikanischen Paketen habe ich zwar selbst noch keine, aber mit dem Zoll kenne ich mich ein bisschen aus.

Du liegst richtig - die Gebühr wurde fällig, weil der Vatikan außerhalb der EU liegt. Das hat aber nichts mit Bedrohung zu tun, sondern schlicht mit der Tatsache, dass alle Sendungen aus Nicht-EU-Ländern, die einen Warenwert von 22,-€ (bei Geschenken 40,-€, ab Dezember 150,-€) übersteigen, mit der Einfuhrumsatzsteuer belegt werden. Diese richtet sich m.W. dann nach deutschem Steuerrecht, d.h. deine 11,90€ dürften 7% entsprechen.

Könnte man nun die Münzen im Vatikan direkt abholen, entfiele die EUSt u.U., da man einen Mitbringsel-Freibetrag von 175€ p.P. hat.

Dass ich eine Steuer für Euro-Münzen etwas skurril finde, habe ich auch schonmal im xxx kundgetan - aber was will man machen?
Aber gut erklärt , dem ist nichts hin zu zu fügen !!!

Monk512
Insider
Insider
Beiträge: 92
Registriert: 19. Februar 2008 20:11

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von Monk512 » 28. Mai 2008 16:57

Starshop-Coins hat geschrieben:
Monk512 hat geschrieben:Erfahrungen mit vatikanischen Paketen habe ich zwar selbst noch keine, aber mit dem Zoll kenne ich mich ein bisschen aus.

Du liegst richtig - die Gebühr wurde fällig, weil der Vatikan außerhalb der EU liegt. Das hat aber nichts mit Bedrohung zu tun, sondern schlicht mit der Tatsache, dass alle Sendungen aus Nicht-EU-Ländern, die einen Warenwert von 22,-€ (bei Geschenken 40,-€, ab Dezember 150,-€) übersteigen, mit der Einfuhrumsatzsteuer belegt werden. Diese richtet sich m.W. dann nach deutschem Steuerrecht, d.h. deine 11,90€ dürften 7% entsprechen.

Könnte man nun die Münzen im Vatikan direkt abholen, entfiele die EUSt u.U., da man einen Mitbringsel-Freibetrag von 175€ p.P. hat.

Dass ich eine Steuer für Euro-Münzen etwas skurril finde, habe ich auch schonmal im xxx kundgetan - aber was will man machen?
Tut mir leid aber der Name dieses Forums den du erwähnt hast ,möchte ich hier nicht lesen.
Wer mich raus schmeisst für den mach ich keine Werbung !!!
Deshalb hab ich ihn ge ixxxt - sorry
Ist okay! ;)
Werde in Zukunft darauf achten.

martin2007
Experte
Experte
Beiträge: 205
Registriert: 28. Mai 2008 16:53
Wohnort: Dortmund

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von martin2007 » 28. Mai 2008 19:19

Hi,
ich möchte diesen Goldmünzen - Set aus England bestellen,hier ein Paar Bilder,und
weiss jemand,ob man den englischen VAT bezahlen muss und dann noch die Zollgebühren?
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Kai
Administrator
Administrator
Beiträge: 14995
Registriert: 13. Februar 2008 11:15
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von Kai » 28. Mai 2008 21:10

Ich habe zwar noch nie England was dierekt bestellt,
aber eigentlich dürften die max. eins der beiden berechnen.

Wenn die Engländer die Steuer auf der Rechnung aufführen kann man beim Zoll ja nachweisen das diese bezahlt ist.
Es sollte aber so eine kleine Sendung wenn sie nicht gerade für den Zoll gekennzeichnet ist ,
nicht zum Zoll geleitet werden.

Wie ist denn der Wert der Münzen ???
Da gibt es ja auch Einfuhrregeln die sich nicht anders als beim Vatikan verhalten.


Verbessert mich wenn das nicht stimmen sollte ;-)

martin2007
Experte
Experte
Beiträge: 205
Registriert: 28. Mai 2008 16:53
Wohnort: Dortmund

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von martin2007 » 28. Mai 2008 21:27

Hi Kai,
ich habe Gehört von so gennantem Doppelbesteuerung, ich glaube daß soll englischen Roayl Mint kein VAT für Internationale Kunden
anrechnen, hier noch ein Bild mit Preis :
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Kai
Administrator
Administrator
Beiträge: 14995
Registriert: 13. Februar 2008 11:15
Wohnort: Essen
Kontaktdaten:
Germany

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von Kai » 28. Mai 2008 21:39

Ja das ist die Frage -besteuern die oder nicht ??

In deren Terms and conditionssteht ja :
7. Price and payment

7.1 The price of any Products will be as quoted on our site from time to time, except in cases of obvious error. These prices include VAT but exclude delivery costs, which will be added to the total amount due as set out in our invoice. Delivery costs shall be as quoted on our site from time to time, except in cases of obvious error.

7.2 Prices are liable to change at any time, but changes will not affect orders for which we have already sent you a Dispatch Confirmation.

7.3 You can pay for Products ordered via the website in full by credit or debit card (we will not charge your credit or debit card until we despatch your order)

martin2007
Experte
Experte
Beiträge: 205
Registriert: 28. Mai 2008 16:53
Wohnort: Dortmund

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von martin2007 » 29. Mai 2008 15:09

Thank´s .


:D :D :D


grüß.

Monk512
Insider
Insider
Beiträge: 92
Registriert: 19. Februar 2008 20:11

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von Monk512 » 29. Mai 2008 18:18

Es fällt kein Zoll bei Bestellungen aus England an, da das Vereinigte Königreich zur EU gehört. ;)

KME
Co-Admin
Co-Admin
Beiträge: 11286
Registriert: 13. Februar 2008 11:29
Germany

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von KME » 30. Mai 2008 10:09

Hier sollten alle Klarheiten beseitigt werden. ;-)
Oh Mann, was für ein Dschungel.

coinboy
Experte
Experte
Beiträge: 483
Registriert: 22. April 2008 18:46
Wohnort: Königstein

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von coinboy » 13. September 2014 18:34

Hallo zusammen,

habe dieses Jahr die 10 EURO + 100 EURO Goldmünzen vom Vatikan bekommen und musste leider 19% Einfuhrumsatzsteuer abdrücken, habe widersprochen und eine recht ausführliche Begründung für die Ablehnung meines Widerspruches erhalten ( s. Anlage ), hat vielleicht noch jemand eine Idee, den Sachverhalt zu entkräften?

Danke im Voraus.
ZollFfm1.jpg
ZollFfm2.jpg
ZollFfm3.jpg
ZollFfm4.jpg
ZollFfm5.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

bingo
Profi
Profi
Beiträge: 718
Registriert: 21. Mai 2008 19:13
Germany

Re: Zollgebühren für UFN-Päckchen

Beitrag von bingo » 13. September 2014 18:47

Den Widerspruch hättest Du Dir sparen können, diese beiden Münzen sind nun mal mit dem vollen Steuersatz zu versteuern.

Antworten

Zurück zu „Vatikan“